Bad Gottleuba-Berggießhübel: Ausflugsziel Bismarckturm mit Panoramaaussicht

kerstin-schuster Ausflugstipp, Ausflugsziel, Aussichtspunkt, Aussichtsturm, Bad Gottleuba, Bergießhübel, Bismarkturm, Doppelkurort Bad Gottleuba-Berrgießhübel, Dresdner Umgebung, Erholung, Erzgebirge, Familienausflug, Herbstspaziergang, Kulturdenkmale, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge, Naherholungsgebiet, Panoramaaussicht, Panoramablick, Panoramahöhe, Pension, Restaurant, Sehenswürdigkeiten, Spielplatz, Waldgebiet, Waldspaziergang, Wanderung

Die idyllische Landschaft um Bad Gottleuba bietet tolle Aussichtspunkte mit traumhafter Panoramaaussicht. Der Bismarckturm in Berggießhübel war kürzlich unser Ausflugsziel.

Herbstspaziergang durch den Wald bei Berggießhübel

Am Montagmorgen brachen wir spontan zu einem Ausflug in den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf. Genau genommen ging es nach Bad Gottleuba-Berggießhübel zum Bismarckturm. Ich liebe diese traumhafte Landschaft, die im goldenen Herbst noch sehr viel schöner ist als ohnehin.



Es war ein milder Oktobertag, ideal für einen Herbstspaziergang durch den Wald, hinauf zur Panoramahöhe samt Bismarckturm im Doppelkurort Bad Gottleuba-Berggießhübel.

Das Gute an einem Waldspaziergang ist, dass „man“ (wer auch immer sich damit angesprochen fühlt) nicht so schnell außer Puste gerät, wenn es mal etwas steiler bergauf geht. Zumal der Blick (meiner jedenfalls) mehr auf den Waldboden gerichtet war, in der Hoffnung, dort einige Pilze zu entdecken. Jene konnte ich leider inmitten des bereits herabgefallenen bunten Laubes nicht ausmachen. Doch der Aufstieg ging auf diese Weise schneller vonstatten. Zudem begleitete uns fröhliches Vogelgezwitscher bis hinauf zur über 430 Metern hoch gelegenen Panoramahöhe.

Ankunft Ausflugsziel Bismarckturm auf der Panoramahöhe 

Irgendwann standen wir dann auf der sogenannten Panoramahöhe, dem Platz mit der gleichnamigen Gaststätte (Bergbaude und Pension) und vor unserem Ausflugsziel.

Der Bismarckturm bei Berggießhübel ist einer von insgesamt 184 Bismarcktürmen in Deutschland, von denen es hierzulande (lt. Wikipedia) nur noch 146 geben soll. Auf meinen Fotos ist das Prachtstück leider etwas schief geraten, doch nicht minder eindrucksvoll anzusehen. Finde ich jedenfalls, aber was soll ich sonst auch zu meiner Rechtfertigung sagen?!

Leider konnten wir an diesem sensationell-sonnigen Oktobertag die 100 steinigen Stufen im Inneren des Turms nicht erklimmen, um bis zur Aussichtsplattform zu gelangen. Weil niemand im Gasthaus anzutreffen war, um uns die Schlüssel für die Turmbesichtigung auszuhändigen.

Aus der schönen Aussicht vom Bismarckturm wurde leider nichts, weil die Bergbaude auf der Panoramahöhe 1 in Berggießhübel zu dieser Zeit noch geschlossen hatte. Schlussendlich störte mich das auch nicht, denn meine Digitalkamera hatte sich derweil „verabschiedet“ – Akku leer. Also gibt es nur eine logische Schlussfolgerung: Irgendwann kommen wir wieder. Und dann gibt es das „volle Programm“ – Turmaufstieg, Panoramablick und tolle Fotos.

Wie auch immer, das Ausflugsziel im Doppelkurort Bad Gottleuba-Berggießhübel empfehle ich bei Dresdenreisetipps.de nur zu gerne. Überhaupt lohnt sich ein Tagesausflug von Dresden in Richtung Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu jeder Jahreszeit, denn die zauberhafte Gegend bietet reichlich Sehenswürdigkeiten und wundervolle Orte zur Entspannung inmitten der Natur.



Das könnte dir auch gefallen …

märchenhafte Winterlandschaft Gottleubatal

Märchenhafter Winter im Kurort Bad Gottleuba-Berggießhübel

Auf in den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und den märchenhaften Winter im Kurort Bad Gottleuba–Berggießhübel genießen. 

Dresden Ausflugsziel Rosengarten mit Skulpturen

Dresdens schönster Rosengarten – Stadtpark mit Flair und Skulpturen

Der Rosengarten in der Äußeren Neustadt Dresden ist ein Stadtpark mit Flair, der mit seinen Skulpturen selbst im November für […]

Dresden Reise Tipps Erholung in der Neustadt

Äußere Neustadt: Idylle am Elbufer – zwischen Prießnitz-Mündung und Rosengarten

Die Äußere Neustadt gilt als schrill, bunt, laut und schräg. Vermutet dort jemand Idylle am Elbufer? Zwischen Prießnitz-Mündung und Rosengarten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere