Die schönsten Plätze in der Dresdner Neustadt – Sehenswertes Szene-Viertel

Sehenswertes Dresdner Neustadt Szeneviertel

kerstin-schuster Ausflugstipp, Ausflugsziele Dresden, Äußere Neustadt, Naturschutzgebiet, Neustadt, Neustadt Dresden, Pfundsmolkerei, schöne Ecken entdecken, schöne Plätze, Stadtteil Dresden, Szene-Viertel Dresdner Neustadt , , , , , , , , , , , , ,

Die schönsten Plätze in der Dresdner Neustadt, dem legendären Szene-Viertel der Stadt Dresden, möchte ich in diesem Post näher vorstellen.

Bunt, schrill und skurril – das etwas andere Ausflugsziel in Dresden

Wer es bunt, schrill und skurril mag, ist in der Dresdner Neustadt bestens aufgehoben. Die „Äußere Neustadt“, die sich durch ihre zum Teil bunten Häuserfassaden und verwinkelten Hinterhöfe von der „Inneren Neustadt“, samt Hauptstraße mit der Statue „Goldener Reiter“, sichtbar abhebt, gilt als Garant für abwechslungsreiche Unternehmungen. Aber auch als „gefährliches Pflaster“. Dazu möchte ich mich nicht weiter äußern. Es ist nicht jedermanns Geschmack, das etwas andere Ausflugsziel in Dresden und dennoch hat es viel zu bieten. Insbesondere möchte ich heute einmal die schönsten Plätze in der Dresdner Neustadt vorstellen, die mir jedenfalls gut gefallen.

(Achtung: Ich erwähne in diesem Text weiter unten ein bekanntes Unternehmen samt Fotos – unbezahlte Werbung, auf die ich dennoch hinweisen muss)

Barockviertel Dresdner Neustadt schönste Plätze

Sehenswertes im Szeneviertel mit dem schönsten Milchladen der Welt

Das Dresdner Szeneviertel bietet ein buntes Gemisch aus urigen Szene-Kneipen, Bars, schicken Restaurants, gemütlichen Hinterhöfen mit sehenswerten Objekten, verwinkelten Gassen und den verschiedensten Einkaufsmöglichkeiten. Für jeden Geschmack und Geldbeutel lässt sich etwas Passendes finden, bis hin zu Raritäten.Zwischen verwilderten Häusern und „speckigen“ Ecken, um die viele Neustadtbesucher einen großen Bogen machen, gibt es auch Skurriles zu entdecken.

Sogar „schräge Vögel“ in Neustädter Hinterhöfen, die sich vor der Kamera mächtig aufplustern und unbedingt fotografiert werden möchten, wie dieser kleine, süße Spatz (sofern es einer ist) im Foto unten.

Eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Neustadt ist die„Kunsthofpassage“, zwischen Alaunstraße und Görlitzer Straße gelegen, die durch zahlreiche Kunsthandwerker-Geschäfte besticht, mit Vinotheken, schnuckligen Cafés, niedlichen Bistros und sehenswerten Fassaden aufwartet. Zu den schönsten Plätzen in der Dresdner Neustadt gehört der „Hof der Elemente“ mit dem faszinierenden Regenwasserspiel.

Hof der Elemente Dresdner Neustadt sehenswertes Regenwasserspiel

Nicht minder beeindruckend, und deshalb erwähnenswert, sind die angrenzenden Hinterhöfe mit ihren bunten Mauern, dekorativen Kunstfiguren und liebevoll gestalteten Details, die so klangvolle Namen wie „Hof der Metamorphosen“ und „Hof der Fabelwesen“ tragen. Hier trifft alles aufeinander, was zusammen ein einzigartiges Ensemble bildet: Kreativität, Poesie, Genialität und blühende Fantasie.

Die schönsten Plätze in der Dresdner Neustadt findet man ebenfalls fernab der schrillen, bunten Szenerie. Zum Beispiel entlang der Bautzner Straße, die mir seit Jahren wie eine einzige Großbaustelle erscheint. Rechts und links ragen Kräne gen Himmel, stehen Baufahrzeuge und urplötzlich neue Gebäude, wo einst „Brachland“ war oder „Ruinen“ standen.

Hausfassade Dresdner Neustadt vergammelt

Dresden Reisetipps Neustadt Szene

Doch eines, was längst vertraut und altbekannt ist, ist geblieben: Gestern wie heute lädt „Der schönste Milchladen der Welt“ zum Verweilen und Genießen ein. Damit ist die legendäre „Pfundsmolkerei“ gemeint, ein Unternehmen mit Tradition und einer beeindruckenden Geschichte, die bis ins Jahr 1879 zurückgeht.

Dresdner Neustadt Tipps Sehenswertes

Bereits von außen betrachtet ist der historische Milchladen der Gebrüder Pfund, der seit 1998 im „Guinnessbuch der Rekorde“ steht, eine Augenweide.

Dresden Reisetipps Schönster Milchladen der Welt

Da reicht schon ein Blick ins (als auch durch das) Schaufenster, um aus dem Staunen nicht mehr herauszukommen.

Schaufenster Auslage Pfundsmolkerei Bautzner Straße

shoppen und genießen Dresdner Neustadt

Die Pfunds-Molkerei auf der Bautzner Straße 79 ist nicht zu übersehen, denn von Weitem schon erkennt man das urige Schild über der Toreinfahrt mit dem hübsch gekachelten Wänden, die zum Café und Restaurant im oberen Geschoss führt.

Kaffeehaus und Restaurant Bautzner Straße Äußere Neustadt Dresden

Nur wenige Meter entfernt, schräg gegenüber, auf dem Fußweg an der Bautzner Straße / Ecke Holzhofgasse befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit in der Dresdner Neustadt. Der sogenannte „Pferdekopfbrunnen“. Dresden Reisetipps Sehenswürdigkeiten Äußere Neustadt

Der rekonstruierte Pferdetränke-Brunnen, der laut Inschrift vom „alten Tierschutzverein 1921“ gestiftet wurde, dient als Art Gedenkstätte. Einst stand auf dem Areal ein Gasthof, der sich „Zum Goldenen Löwen“ nannte, dort wurden auch die Pferde der Gäste und Lieferanten mit frischem Wasser und Heu versorgt. Der Brunnen mit zwei Pferdeköpfen an der Spitze der Säule wurde vom Bildhauer Paul Polte im Zuge eines Wettbewerbs zur Brunnengestaltung anno 1920 entworfen.

Neustädter Brunnen mit PferdeköpfenDenkmalschutz

Die kleinen Wasserauffangbecken am unteren Rand des Pferdekopfbrunnens scheinen wohl als Hundetränke genutzt zu werden, denn als ich daran vorbei lief, labten sich zwei Hunde am Wasser. Bevor ich jedoch die Fotos rund um den Brunnen herum „im Kasten“ (besser gesagt auf meiner Speicherkarte) hatte, waren die Vierbeiner verschwunden.

Dresden Reisetipps die schönsten plätze in der neustadt

Der Brunnen mit den Pferdeköpfen steht auf einem der schönsten Plätze in der Dresdner Neustadt, der zwar klein aber fein ist. Ringsherum „steppt der Bär“ und tobt der Verkehr. Was eine Straßenecke weiter, am äußeren Rande des Szeneviertels, schon ganz anders aussieht.

An dieser Stelle beende ich die virtuelle Dresden-Reise durch die Äußere Neustadt. Warum? Weil mir immer wieder zugetragen wird, dass meine Artikel zwar wunderbar wären, tolle Infos, Tipps und Fotos enthalten, jedoch viel zu lang sind. Deswegen unterbreche ich jetzt einfach und nehme einige der schönsten Plätze in der Neustadt mit in den nächsten Post, der sozusagen als Fortsetzung dient. Anbei ein kleiner Vorgeschmack in Form von Bildern – Neustadt-Idylle am Elbufer im November.

Idylle am Neustädter Elbufer Dresden

Neustädter Ufer Blick zur Dresdner Altstadt

verblühende Rosen Neustädter Park am Ufer der Elbe

Das könnte dir auch gefallen …

märchenhafte Winterlandschaft Gottleubatal

Märchenhafter Winter im Kurort Bad Gottleuba-Berggießhübel

Auf in den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und den märchenhaften Winter im Kurort Bad Gottleuba–Berggießhübel genießen. 

Dresden Ausflugsziel Rosengarten mit Skulpturen

Dresdens schönster Rosengarten – Stadtpark mit Flair und Skulpturen

Der Rosengarten in der Äußeren Neustadt Dresden ist ein Stadtpark mit Flair, der mit seinen Skulpturen selbst im November für […]

Dresden Reise Tipps Erholung in der Neustadt

Äußere Neustadt: Idylle am Elbufer – zwischen Prießnitz-Mündung und Rosengarten

Die Äußere Neustadt gilt als schrill, bunt, laut und schräg. Vermutet dort jemand Idylle am Elbufer? Zwischen Prießnitz-Mündung und Rosengarten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.