Indian Summer in Pillnitz – Genuss pur!

Indian Summer in Pillnitz! Fernab vom königlichen Schloss und der prunkvollen Schlossanlage mit den vielen Highlights, gibt es weitere Sehenswürdigkeiten im Dresdner Stadtteil Pillnitz zu bewundern, die du dir während deiner Dresdenreise nicht entgehen lassen solltest. Besonders jetzt, wo das Laub der Bäume und Sträucher in den herrlichsten Farben leuchtet.

Folge mir durch die beschauliche Ortschaft an der Elbe in Dresden. Erlebe Indian Summer in Pillnitz von seiner facettenreichsten Seite. Jenseits des berühmten Pillnitzer Schlosses gibt es viel zu sehen. Bei Dresdenreisetipps.de zeige ich dir, was es du dir nicht entgehen lassen solltest. Also los!    

Indian Summer fernab vom Schloss Pillnitz

Indian Summer in Pillnitz – wunderschöner Herbst in Dresden

 

Ich möchte dir heute bei Dresdenreisetipps.de die „etwas anderen“ Sehenswürdigkeiten im ehemaligen Dorf Pillnitz vorstellen, die auf den ersten Blick wenig interessant erscheinen. Doch Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Schaue doch einmal näher hin, entdecke den Charme alter Gemäuer, von denen einige auf der Liste der Kulturdenkmale von Hosterwitz/Pillnitz zu finden sind. Wie das imposante Wohnhaus auf der Meixstraße 7 mit der Drachenfigur auf dem Dachfirst, die ein wenig an jene erinnert, welche den Chinesischen Pavillon im Schlosspark Pillnitz ziert.

Wohnhaus auf der Meixstraße 7 in Pillnitz

Indian Summer in Pillnitz hat viele bezaubernde Gesichter

 

Herbststimmung in Pillnitz

Ein wahrer „Schatz“ in Form von einem alten Häuschen fiel mir gleich am Pillnitzer Dorfplatz rechter Hand auf. Wie verwunschen mutete der verwilderte Garten an, der von einem rostigen Metallzaun umschlossen war. Hier zeigt sich der Indian Summer in Pillnitz von seiner magischen Seite.

 

Indian Summer Dresden erleben

Buntes Weinlaub, Rosen am Rankgitter an der verwitterten Hauswand, Herbstblumen und Efeuranken – ein wildromantisches Potpourri, was unbedingt für die Ewigkeit festgehalten werden musste. Ist das nicht bezaubernd schön?

Kulturdenkmale Pillnitz alte Häuser

 

Wenn du im gemütlichen Tempo die Ortschaft erkundest, werden dich die liebevoll gestalteten Vorgärten beeindrucken, die im Indian Summer in Pillnitz noch reizender aussehen. Es ist unschwer zu erkennen, dass hier kreative Menschen leben, die zudem Freude an der Natur und an ihrer Umwelt haben.

Sehenswerte Häuser und Gärten in Dresden Pillnitz

Sehenswürdigkeiten in Pillnitz fernab vom königlichen Schloss 

Sehenswerte Hausfassaden, mit Elementen, Inschriften, Sinnsprüchen und Wandmalereien versehen, komplettieren die Schönheit des Dresdner Stadtteils, der zum Ortsamtsbereich Loschwitz gehört und berühmt für seine königliche Schlossanlage mit den Weinhängen und dem anliegenden Waldgebiet ist.

Indian Summer Dresden
Die Übersetzung lautet: „Wenn dieses Haus so lange steht bis aller Hass und Neid vergeht, so kann es leicht so lang bestehen bis dass die Welt wird untergehen!“

 

Brunnen und Wasserspiele in Pillnitz

Wasser spielt in Pillnitz eine große Rolle. Nicht erst seit der Flutkatastrophe im Jahre 2002, die meinen Heimatort zu Dresdens schönster Insel machte. Auch in Pillnitz hinterließ die Jahrhundertflut ihre Spuren. Daran erinnert eine Bank am Friedrichsgrundbach, die (so geht es aus der Inschrift an der angebrachten Tafel hervor) aus „Schwemmgut“ besteht. 

 

Sehenswürdigkeiten in Pillnitz

 

Doch bleiben wir beim Wassser allgemein: Wenn du durch Pillnitz schlenderst, werden die eindrucksvollen Brunnen und Wasserspiele auffallen. Den neuen Brunnen auf dem Platz „Am Rathaus“ solltest du genauer in Augenschein nehmen.
Indian Summer Dresden Sehenswürdigkeiten
Die Wiederherstellung der verfallenen Brunnenlage auf dem ehemaligen Dorfplatz hat sich gelohnt. Der Brunnenschacht aus Sandstein gibt freie Sicht auf den Friedrichsgrundbach, der unterirdisch hindurchfließt. Eine schöne Idee, finde ich! 
Brunnen und Wasserspiele Pillnitz
Die Brunnenanlage besteht aus drei abfallenden Wasserbecken, die stufenweise angeordnet sind. Für die Einfassung (den Beckenrand) wurde ebenfalls sächsischer Sandstein verwendet. Der Beckenboden besteht aus finnischem Granit mit rötlichem Schimmer. Die halbrunden Bänke auf dem Platz schmiegen sich elegant an die Rundung des Brunnenschachtes an und vermitteln somit ein ganzheitliches Bild der Harmonie. Was mir zudem positiv auffiel: Der kleine Park war sauber und gepflegt, obgleich zu dieser Stunde Hochbetrieb in Pillnitz herrschte.
Sandsteinbrunnen und halbrunde Bänke
Indian Summer Pillnitz 
Weitere sehenswerte Brunnen befinden sich auf dem Pillnitzer Platz, der in östlicher Richtung an den Schlossgarten grenzt. Die beiden Schalenbrunnen (einer davon unmittelbar vor dem Schindlerbau) stammen ursprünglich aus dem Dresdner Zwinger. 
Die Außenanlagen entstanden nach Entwürfen des deutschen Landschaftsarchitekten Gustav Allinger im Jahre 1928 und wurden vor einigen Jahren umfangreich saniert, ebenso wie die Wasserspiele. 
Brunnen und Wasserspiele Dresden
Der Schindlerbau beherbergt heute das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Der gesamte Gebäudekomplex am Pillnitzer Platz diente nach seiner Errichtung um1880 als Marstall. So wurde einst der Pferdestall in Fürstenhäusern bezeichnet. In den Stallbauten waren damals die edlen Rosse der feinen Herrschaften sowie alle Gerätschaften für den Schlossbetrieb untergebracht.   
Einladende Weinterrassen auf den königlichen Weinbergen
Weinverkostung auf dem königlichen Weinberg Pillnitz
Weinterrassen Pillnitzer Königlicher Weinberge  
Aber weiter geht es. Es gibt noch so viel zu sehen. Zum Beispiel die „Königlichen Weinberge“ mit ihren einladenden Weinterrassen. Am Fuße des Schlossbergs mit der künstlichen Ruine befindet sich eine anheimelnde Straußenwirtschaft, die von den Winzern Sigrid und Walter Rogge geführt wird. Hier kannst du auf der gemütlichen Weinterrasse Platz nehmen, ein Gläschen feinsten Winzerwein aus Sachsen genießen und eine herrliche Aussicht über die herabfallenden Weinberge bis ins Elbtal. Ich kann dir sagen, es ist umwerfend schön. Leider auf meinen Fotos nicht so schön anzusehen wie in Wirklichkeit.
Panoramablick vom Weingut Rogge in Pillnitz genießen
Du musst es mit eigenen Augen sehen, deine Blicke schweifen lassen, dich am Indian Summer in Pillnitz ergötzen und das königliche Schloss, die Weinbergkirche „Zum Heiligen Geist“ aus dieser Perspektive betrachten. Bei klarer Sicht kannst du linker Hand sogar die imposanten Sandsteinfelsen der Sächsischen Schweiz erkennen. 
Indian Summer fernab vom Schloss Pillnitz

  Indian Summer Pillnitz mit Weinverkostung im Herbst

Wein aus Sachsen vom königlichen Weinberg
Dresden Reise Indian Summer Pillnitz
Wissenswertes über Winzerwein aus Sachsen 
Falls du von der wundervollen Aussicht nicht genug bekommen kannst, schlage ich dir eine kleine Wanderung entlang dem Leitenweg vor. Jener dient zugleich als Weinlehrpfad, der von den Winzern der Weinbaugesellschaft „Weinberg Pillnitz“ begehbar und befahrbar gemacht wurde. Dort laden mehrere Bänke zum Verweilen ein, damit du in Ruhe die landschaftliche Idylle verinnerlichen kannst. 

Herbstfeeling in Pillnitz

 

Indian Summer in Pillnitz hat viele Facetten     
Indian Summer

Wenn du „gut zu Fuß“ bist, solltest du dir Wanderschuhe anziehen und den Dresdner Stadtteil Pillnitz auf „Schusters Rappen“ erkunden. Immerhin handelt es sich hier gleichermaßen um ein tolles Wandergebiet mit zahlreichen Waldwegen, die zu unterschiedlichen Ausflugszielen führen.

Am Ende eines jeden Wanderwegs erwartet dich stets eine andere Überraschung. Zum Beispiel, wenn du von Pillnitz aus durch den traumhaften Friedrichsgrund bis zur Meixmühle wanderst und den Rückweg über den Vogelgrund nimmst. Du kannst ebenfalls einen Abstecher ins reizende Reitzendorf machen, wo sich eine uralte Windmühle befindet und das Kleinbauernmuseum auf deinen Besuch wartet.

Löwenkopf Pillnitzer Schloss 

Glaube mir, die Sehenswürdigkeiten fernab vom Schloss & Park Pillnitz haben durchaus ihre Reize, auch wenn sie weniger prunkvoll und berühmt sind. Ein Ausflug lohnt nicht nur, wenn Indian Summer in Pillnitz herrscht!




 
 
 

2 Kommentare

  • Da hast du einen netten virtuellen Spaziergang erstellt. – Wer neugierig und offen durch die Gegend streift, kann auch jenseits der Berühmtheiten viele schöne Dinge entdecken. Gefällt mir.

  • Liebe Katrin,

    vielen Dank für dein Lob. Der Streifzug durch Pillnitz, bei dem schönem Wetter am vergangenem Sonntag, war einfach herrlich. Leider sind die Fotos nicht ganz so toll gelungen. Ich habe zu schnell auf den Auslöser gedrückt wenn mir ein Motiv besonders gut gefiel. Und es gibt es da noch so viel mehr zu sehen, fernab vom Schloss, was ich nicht fotografiert habe. Hatte Bedenken, die Privatsphäre der Bewohner zu stören. Die geben sich echt Mühe und stecken viel Herzblut in die Gestaltung ihrer Vorgärten und Grundstücke. Auch die Aussicht vom königlichen Weinberg ist faszinierend. Ich kann immer wieder nur betonen: wer auf Dresden-Reise ist sollte den Ort Pillnitz unbedingt erkunden. Es wird sich lohnen!

    LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.