Ausflugsziel Steina: Ein Paradies für Taucher, Camper, Wanderer

Tauchschulen Dresden

Das Ausflugsziel Steina, nordöstlich von Dresden (in etwa 30 km) entfernt, genau genommen zwischen der sächsischen Pfefferkuchenstadt Pulsnitz und Kamenz, bietet sich als Paradies für Taucher, Camper und Wanderer an. Wenn du erfahren möchtest, was dich in der idyllischen Ortschaft im Landkreis Bautzen erwartet, folge mir hier bei Dresdenreisetipps.de virtuell durch die reizvolle Gegend.

Freizeit und Erholung im Ausflugsziel Steina

Das Ausflugsziel Steina  im Landkreis Bautzen, welches sich im Landschaftsschutzgebiet Westlausitz befindet, ist ein Paradies für Taucher, Camper, Wanderer und all jene Menschen, die in der Natur Erholung pur genießen möchten. Am Rande des traumhaften Lausitzer Berglandes, rings um das Ausflugsziel Steina herum, gibt es zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. 
Ausflugsziel Steina im Lausitzer Bergland
Ausflugsziel Steina in der Westlausitz Sachsen

 

In Steina, was erstmals urkundlich um 1349 erwähnt wurde, ist nicht nur der Schwedenstein – dessen um 1898 errichteter Aussichtsturm einen wundervollen Panoramablick bietet – eines von vielen attraktiven Ausflugszielen vor den Toren Dresdens. Das Wander- und Freizeitparadies im Westlausitzer Landschaftsschutzgebiet ist gleichwohl für Taucher als auch Camper sehr empfehlenswert.

Steinbruch Hausteinsee in Steina: campen, tauchen, baden 

Ausflugsziel Steina tauchen lernen

Direkt am Steinbruchsee „Haustein“ – hierbei handelt es sich um einen stillgelegten Steinbruch – befindet sich ein Campingplatz. Überdies ist dort das Tauchcenter Steina zu finden, was alle leidenschaftlichen Taucher (und solche die es werden möchten) einlädt, auf Tauchstation zu gehen, um nach versenkten Schiffswracks auf dem Grund suchen und die Unterwasserwelt im Steinbruch Steina zu erforschen.

Tauchen und campen bei Dresden

Baden im Steinbruch Steina

Selbst Rucksacktouristen und Wandersleute, die nach ihrem Marsch durch das Landschaftsschutzgebiet Westlausitz eine kleine Abkühlung benötigen, können sich im Steinbruch Haustein erfrischen bzw. stärken. Es stehen diesbezüglich mehrere Optionen zur Verfügung. Entweder, die Badesüchtigen stürzen sich nach ihrer Wanderung wagemutig von den Klippen des sächsischen Steinbruchs ins kalte Nass des Haustein-Sees. Oder aber, sie legen einfach eine Rast ein, um entspannt zu picknicken und nebenher den Tauchern zuzusehen, die auf Tauchgang im Granitsteinbruch Steina (der um etwa 1970 stillgelegt wurde) gehen. 

Tauchen in der Westlausitz

 

Dresden Reise Elbflorenz

 

Ein erfrischendes Bad im kalten Granitsteinbruchsee können Wanderer und Badegäste ebenso nehmen, ohne dass sie von den Klippen springen müssen. Es gibt durchaus einige andere Möglichkeiten, über Stufen und Treppen zum Beispiel, ins eiskalte Naturbadegewässer zu gelangen. Vorausgesetzt, es ist herrscht kein Hochbetrieb wie eben gestern, als diese Fotos entstanden sind. Dann bleiben nur die Klippen… 

Dresden Reise Elbflorenz Ausflugsziel

Ausflugsziel bei Dresden

Die Umgebung des Wäldchens, in dem sich die Tauchbasis Steina befindet, bietet reizvolle Ausflugsmöglichkeiten. Ob Radtouren, Wanderungen oder Spaziergänge, alles ist drin. Die sächsische Gemeinde im Landkreis Bautzen ist ein traumhaftes Ausflugsziel in Dresdens Umland, welches ich nur wärmstens empfehlen kann. Ich war schließlich dort…

Ausflugstipp Dresden Reise Elbflorenz
Ausflug von Dresden nach Steina

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.