Hornissen im Großen Garten attackieren Spaziergänger

Hornissenangriff Großer Garten Dresden

Achtung: Hornissen im Großen Garten Dresden! Beim Spaziergang durch den beliebten Stadtpark in der City kam es am heutigen Sonntag zu einem ungewöhnlichen Hornissenangriff, der für einige Passanten nicht ohne Folgen blieb.

 

Hornissen Großer Garten Dresden: Rettungskräfte rücken aus!

 

Wer rechnet mit einem Angriff von Hornissen im Großen Garten?

Der Sonntagsspaziergang im beliebten Dresdner Stadtpark wurde am 29.08.2021 für einige Menschen zum Albtraum.

Der Grund: Angriff von oben – Hornissen schwärmen aus und stechen zu!

Am Vormittag hallten Sirenen mehrerer Feuerwehren, Rettungswagen und Polizeifahrzeuge durch die Dresdner Innenstadt. An sich nichts Ungewöhnliches in der Elbmetropole. Doch dieser Einsatz war andere als gewöhnlich. Sogar das Kriseninterventionsteam musste alarmiert werden.

Ein Aufgebot an Rettungskräften eilte jenen Menschen zu Hilfe, die vermutlich einem Hornissennest zu nahe gekommen waren. Diesbezüglich fühlten sich die sonst so friedfertigen Tiere bedroht und gingen zum Angriff über.

Die Folge: Acht Spaziergänger im Großen Garten von Hornissen zerstochen.

Wie aus aktuellen Meldungen hervorgeht, seien drei Personen innerhalb kürzester Zeit kollabiert. Weitere klagten über diverse Probleme und mussten notärztlich vor Ort versorgt werden. Obgleich sich bei den anderen Opfern des Hornissenangriffs keinerlei allergische Reaktionen einstellten, kamen sie dennoch vorsorglich in ein Dresdner Krankenhaus.

Hornissen greifen an Großer Garten Dresden

Naturschutzbehörde sperrt Gelände um Hornissennest weiträumig ab    

 

Damit nicht noch mehr Dresdner und Touristen von Hornissen im Großen Garten gestochen werden, wurde das Gelände rund um das Hornissennest von der Naturschutzbehörde und Feuerwehr weitgehend mit einem rot-weißen Band abgesperrt.

Die Absperrung solltest du ebenso wenig ignorieren wie die Hornissen im Großen Garten, die nur ihre Brut beschützen möchte. Hornissenstiche sind zwar äußerst schmerzhaft, im Allgemeinen jedoch ungefährlich. Es sei denn, man reagiert allergisch auf Insektenstiche. Mehrere Stiche stellen allerdings auch bei Nichtallergikern eine ernsthafte Gefahr dar. Besonders gefährlich sind sie im Gesicht, vor allem im Bereich um Augen und Mund oder im Rachen.

 

Welche Symptome können nach Hornissenstichen auftreten?

 

  • Bei mildem Verlauf schmerzt die Einstichstelle, es kann zu starkem Juckreiz kommen und Übelkeit auftreten.
  • Bei mittelschwerem Verlauf können weitere Begleiterscheinungen wie Erbrechen, Schwindelgefühl, Engegefühl und Wassereinlagerungen auftreten, auch Magen-Darm-Krämpfe sind möglich.
  • Beim schweren Verlauf können zu den bereits genannten Symptomen noch Sprachstörungen, Schluckbeschwerden und Atemnot hinzukommen.
  • Lebensbedrohlich wird es, wenn es zu einem abrupten Blutdruckabfall, einer Blaufärbung der Haut, Bewusstlosigkeit oder zum Kreislaufkollaps kommt.

 

Insektengiftallergiker tragen in der Regel ein Notfallset im Sommer bei sich. Aber weißt du denn, ob du auf Insektengift allergisch reagierst?

 

Möchtest du den Spätsommer in Dresden entspannt genießen, meide das abgesperrte Gelände mit den Hornissen im Großen Garten. Das Absperrband wurde nicht zum Spaß angebracht, sondern aus reiner Vorsichtsmaßnahme nach dem heutigen Vorfall.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.